Filter Hundegalerie
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Futter für die Vergessenen 2024

RAUB

Sie drangen nachts in das ENPA Tierheim in Foggia ein. Sie haben das Tor aufgebrochen, Fenster eingeschlagen und einen Zaun mit einer Flex durchtrennt und stahlen bis auf ein paar Paletten alles von unserem Futter – insgesamt waren es fast 17.000 Kilo Futter.
Wir waren so glücklich und dankbar, auch in diesem Jahr an der VETO-Aktion »Futter für die Vergessenen« teilnehmen zu dürfen. Was für ein Freudentag als der Schwerlasttransporter in die Straße des Tierheims einfuhr, beladen mit der kostbaren Fracht für die Ärmsten der Armen. Das Futter, dass wir dank VETO und den vielen Spendern auch in diesem Jahr bewusst nicht an die Tierheimhunde, sondern an die Straßenhunde verteilen wollten. Gut geschützt in der Lagerhalle des ENPA-Tierheims, das es an die Ehrenamtlichen verteilen sollte. So dachten wir. Überglücklich waren wir, da wir wussten, dass die Straßenhunde eine ganze Weile nicht hätten hungern müssen.
Verabscheuungswürdig, jenen Tieren das Futter zu stehlen, die ohne Hilfe nicht überleben können, die oft misshandelt wurden und werden, die ausgesetzt sind und denen keine Wahl bleibt, als allein auf der Straße zurecht zu kommen. Was für eine schwere Last für diejenigen Ehrenamtliche, die nicht wegschauen und ihre freie Zeit nun damit verbringen müssen, Essensreste z.B. von Restaurants sammeln müssen, um ihre Schützlinge irgendwie notdürftig zu versorgen.
Diejenigen, die diese Tat begangen haben, wussten worauf sie trafen, was sie vorfinden würden, sie wussten genau, wo die Videokameras waren und der Medizinschrank mit kostbarem Inhalt. Und sie müssen mit schwerem Gerät gekommen sein…
Die Tat ist angezeigt und die Polizei ermittelt. 6 Paletten konnten gestern von der Polizei in der Nähe des Tierheims sichergestellt werden. Und wir hoffen nun, dass die Täter ausfindig gemacht werden können und zur Verantwortung gezogen werden.
Wir sind bestürzt und auch die italienischen Tierschützer und Tierliebhaber sind bestürzt, die Tageszeitung in Foggia berichtet und auch ENPA NAZIONALE und andere ENPA-Tierheime berichten über diesen Raub. Wir hoffen, dass diese Veröffentlichungen dazu beitragen, die Täter zu finden. Die Futtersäcke von VETO sind eine eigene Marke, sie sind nicht zu kaufen, sondern stehen für den Tierschutz und sind Zeichen der Hilfeleistung so vieler Menschen. Wenn diese Säcke auftauchen, gibt es eine Chance … Darauf hoffen wir sehr.
Wir hoffen, dass die Tiere doch noch an der Hilfe von VETO und den vielen Spendern, die dahinterstehen, teilhaben können.
Wer uns dabei helfen möchte, kann gerne über unsere VETO-Wunschliste Futter spenden! https://www.veto-tierschutz.de/?wid=1419046

Das Futter ist weg...